Corona & Schule > Lernen trotz Schulausfall? > Wie Lernen ohne Unterricht?
Stichworte


Wie Lernen ohne Unterricht?


Corona hat den Schulalltag auf den Kopf gestellt. Wenn sich auch viele Schülerinnen und Schüler anfangs über die 'langen Ferien' gefreut haben, so wird doch immer klarer, dass das mit den Ferien nicht so ganz stimmt.

Denn der Schulstoff kommt plötzlich doch und stellt nach wie vor seine Forderungen. Dass die Schule wieder beginnt, bleibt dabei eine kleine Mogelpackung: Mit minimalem Präsenzunterricht sind die SchülerInnen an vielen Stellen auf sich alleine gestellt und müssen sich selbst erarbeiten, was ihnen normalerweise gezeigt würde.

So bleibt die einfache Wahrheit: Alle SchülerInnen werden genauso viel Schulstoff lernen müssen wie auch vor der Coronazeit, haben dabei aber viel weniger Unterstützung als sie es ohne den Schulausfall gehabt hätten.

Da die SchülerInnen damit oft überfordert sind, werden auch die Eltern nicht geschont. Vielerorts finden sie sich unversehens in der Rolle von Ersatzlehrern wieder, die Schulstoff erklären, unverständliche Arbeitsanweisungen von Schullehrern übersetzen, ihre Kinder motivieren und kontrollieren - und nicht zuletzt den Überblick über all das Geschehen in der Schule behalten müssen (-> Nachhilfe gesucht).

Das mit normaler Berufstätigkeit zu verbinden ist schon nicht einfach. Für viele kommen aber noch zusätzliche Herausforderungen durch Homeoffice, geschlossene Kitas für die jüngeren Geschwister, Umstellung der Tätigkeit, Sorge um Angehörige u.ä. hinzu.

Eine professionelle Nachhilfelehrkraft, die die Schule im Überblicke behält, fachliche Fragen klärt, motiviert und bei der Strukturierung des Lernalltags hilft, ist in dieser Situation Gold wert.

Und genau die finden Sie bei den berfliegern.

++ Lassen Sie sich von uns beraten! ++


Nächste Seite