Corona & Schule > Lernen trotz Schulausfall? > Zielloses Lernen
Stichworte


Leistung ohne Prüfung?


Vielerorts wird den verhinderten Schulbesuchern derzeit vermittelt, dass sie weder Klassenarbeiten noch Klausuren schreiben werden müssten, nicht mehr sitzenbleiben und sich ihre Schulnoten auch nicht mehr verschlechtern könnten.

Schule läuft im Moment nicht rund, Schüler und ihre Eltern sollen entlastet werden und tatsächlich fühlen sich viele Lernende dadurch erleichtert. Aber das ist ein zweischneidiges Schwert.

Zwar sind Klausuren und Notendruck unzweifelhaft einer der großen Stressoren der Schullaufbahn. Auf der anderen Seite geben Prüfungen und Notenziele den Lernenden klare Zielvorstellungen. Die Prüflinge wissen, wann sie welchen Stoff beherrschen müssen und können ihr Lernen nach diesem Rahmen ausrichten.

Nun wird ihnen dieser Rahmen genommen und die Schüler werden so unversehens in der Lage eines Sportlers versetzt, dem alle Wettkämpfe abgesagt worden sind und der nun trotzdem eifrig weiter trainieren soll.

Wenig überraschend: Das funktioniert bei vielen Schülern so nicht. Denn was den einen von übermäßigem Prüfungsdruck entlastet, führt beim anderen dazu, dass jede Motivation für ernsthaftes Lernen verschwindet.

Der Schulstoff ist aber durch Corona nicht weniger geworden und Lernen auf halber Kraft schafft fast zwangsläufig Lücken. Anhaltende Schulprobleme scheinen so vorprogrammiert – auch wenn sie jetzt noch nicht offenbar werden.

Ein individueller Lernbegleiter, der die fachlichen Anforderungen kennt, kann einen neuen Rahmen setzen,  und seine Schüler so fördern und fordern, unterstützen und strukturieren, dass Lücken trotz dem stotternden Schulbesuch gar nicht erst entstehen.

++ Lassen Sie sich von uns beraten! ++


Vorherige Seite Nächste Seite