Corona & Schule > Individuelle Lernbegleitung! > Online oder zuhause?
Stichworte


Unterricht im direkten Kontakt?


Individueller Einzelunterricht war und ist auch in der Coronazeit zu Hause möglich. Trotzdem kann es Gründe geben, die gegen den Hausunterricht sprechen. Risikopersonen im Haushalt oder Quarantänemaßnahmen machen ihn beispielsweise schwierig oder schließen ihn ganz aus.

Ein berfliegerlehrer ist ein individueller Lernbegleiter. Eine individuell angepasste Unterrichtsorganisation ist daher auch kein Problem.

Fällt der Hausunterricht als Möglichkeit aus, wird er den Unterricht mit Hilfe gängiger und kostenloser Programme (Zoom, Skype, WhatsApp usf.) als Fernunterricht fortsetzen. Auch Unterlagen können auf diesem Weg problemlos ausgetauscht und gemeinsam bearbeitet werden.

Elektronisch vermittelter Unterricht ist in aller Regel fachzentrierter als der Unterricht im direkten Kontakt. In der aktuellen Situation muss das aber kein Nachteil sein, da durch den Unterrichtsausfall an den Schulen die Unterstützung vor allem unmittelbar beim Schulstoff erforderlich ist.

Auch den Unterricht in kleinere Portionen aufzusplitten und dann je nach Bedarf mehrfach wöchentlich mit dem Überfliegerlehrer in Kontakt zu sein, ist auf elektronischem Weg möglich – und eröffnet eine weitere effektive Unterstützungsmöglichkeit.

Nach der Coronakrise kann Ihr Überfliegerlehrer den Unterricht nahtlos auf den Unterricht zu Hause umstellen - um dann im unmittelbaren persönlichen Kontakt den Wiedereinstieg in die Schule auch auf allen anderen Ebenen zu unterstützen.  

Denn im Zentrum unseres Unterrichts steht die individuelle Lernbeziehung zwischen Schüler und Lehrer, die sich flexibel jeder Situation anpassen kann - und gerade dadurch so fruchtbar ist.

 ++ Lassen Sie sich von uns beraten! ++


Vorherige Seite Nächste Seite